Alle Beiträge von Gero Brandenburg

AquaInfo Service Pack 3 für Version 12

mit dem SP3 für AquaInfo 12 möchten wir einige kleinere Fehler beseitigen, die uns in den letzten 12 Wochen gemeldet worden sind. Außerdem haben wir nachfolgende Verbesserungen vorgenommen

  • Modul Explorer: Diverse Verbesserungen in der Voreinstellung von Formularen mit Tabellenansicht
  • Modul Explorer: Anzeige von Bilddateien auch ohne Laufnummer (z.B. 54615495_01_XXXXXX)
  • Modul Wasserchemie: Aufnahme neuer AquaInfo-Standardparameter (Anzahl: 3)
  • Modul Pegel: Abstichsdaten – Uhrzeit aus dem Datumsfeld ausschneiden (siehe Kap. 4.2.1.12)
  • Modul Pegel: Abstichsdaten – Datum aus dem Uhrzeitfeld ausschneiden (siehe Kap. 4.2.1.13)

Weiterlesen

AquaInfo Service Pack 2 für Version 12

16.11.2017 Import von Excel-Dateien

Durch die Installation des Microsoft -Oktober- 2017-Sicherheitsupdates KB4041681 wurde der Microsoft ODBC Excel Treiber auf Windows 7, 8.1 und Windows 10 Betriebssystemen beschädigt, so dass keine Excel-Dateien mehr in AquaInfo importiert werden konnten.

Mit dem monatlichen Sicherheitsqualitätsrollup vom 15.11.2017 (KB4048957) für x64-basierte Windows-Systeme hat Microsoft den Fehler wieder behoben. Wir werden im nächsten Service-Pack (SP2 für AquaInfo 12) für den Import oder die Aktualisierung von Stammdaten im CSV-Format trotzdem weitere Alternativen für Sie noch bereitstellen.

16.01.2018 SP2 für AquaInfo 12

Mit dem SP2 für AquaInfo 12 werden für die Analysedaten-Schnittstellen TEIS, NiWaDaB und SEBAM neue Parameter bereitgestellt. Außerdem haben wir neben der Beseitigung kleinerer Mängel für alle wichtigen Import- und Aktualisierungsfunktionen das CSV-Format ergänzt. Die wichtigsten Verbesserungen im Überblick:

  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Trinkwasserdatenschnittstelle TEIS (Stand: 14.12.2017)
  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Trinkwasserdatenschnittstelle NiWaDaB (Stand: 18.12.2017)
  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Analysedatenschnittstelle SEBAM (Stand: 31.12.2017)
  • Modul Wasserchemie: Aufnahme neuer AquaInfo-Standardparameter (Anzahl: 25)
  • Modul Geologie: Import von Stammdaten der Bohrungen im CSV-Format (siehe Kap. 5.4.3)
  • Modul Explorer: Import von Stammdaten der Messstellen im CSV-Format (siehe Kap. 3.8.2)
  •  Modul Explorer: Aktualisierung von Stammdaten im CSV-Format (siehe Kap. 3.18)

Die Installation des SP2 setzt die Installation von AquaInfo 12 voraus. Das SP2 ist für Nutzer des Moduls Wasserchemie und der Analysedatenschnittstellen TEIS, NiWaDaB und SEBAM unbedingt zu empfehlen.

Weitere Informationen zu Verbesserungen vorheriger Updates erhalten Sie unter http://download.aquainfo.de/AquaInfo-SW.pdf.

 

ACHTUNG: Der Downloadlink wird erst angezeigt, wenn Sie sich mit Ihrer SWV Kennung in der linken Seitenleiste angemeldet haben.

Softwarewartungsvertrag-Hinweis:
Dieser Download kann nur von Inhabern eines Software-Wartungsvertrages durchgeführt werden. Für den Download benötigen Sie Ihre persönliche SWV-Benutzerkennung und Ihr Kennwort.
Hinweis für den Download:
Laden Sie die ausführbare Installationsdatei bitte auf Ihren Rechner herunter und starten Sie die Datei dann mit einem Doppelklick. Installieren Sie das Paket in dem Pfad Ihrer vorhandenen AquaInfo Installation, also z.B. in D:\AquaInfo\, wenn AquaInfo auf Laufwerk D installiert wurde.

 

 

 

AquaInfo Service Pack 1 für Version 12

Die AquaInfo-Version 12 wurde am 30.09.2017 veröffentlicht. Wegen der großen Nachfrage möchten wir nun mit dem SP1 vor allem weitere Varianten für den Messstellenpass unseren Kunden bereitstellen. Die Änderungen im Überblick:

Bitte berücksichtigen Sie, dass für die Installation des Service-Packs die Installation von Version 12 erforderlich ist.

 Die Änderungen im Überblick:

  • Modul Explorer: Bereitstellung weiterer Varianten für den Messstellenpass (=> Kap. 3.32)
  • Modul Geologie: Beseitigung eines Darstellungfehlers bei Erfassung von Leerzeichen in den Schichtdaten
  • Modul Wasserchemie: Beseitigung eines Fehlers bei der Darstellung der Regressionsgeraden beim Parametertrend

Das SP1 für AquaInfo 12 ist für Nutzer des Moduls Geologie und des Messstellenpasses zu empfehlen. Weitere Informationen zu Verbesserungen vorheriger Updates erhalten Sie unter http://download.aquainfo.de/AquaInfo-SW.pdf.

Softwarewartungsvertrag-Hinweis:
Dieser Download kann nur von Inhabern eines Software-Wartungsvertrages durchgeführt werden. Für den Download benötigen Sie Ihre persönliche SWV-Benutzerkennung und Ihr Kennwort.
Hinweis für den Download:
Laden Sie die ausführbare Installationsdatei bitte auf Ihren Rechner herunter und starten Sie die Datei dann mit einem Doppelklick. Installieren Sie das Paket in dem Pfad Ihrer vorhandenen AquaInfo Installation, also z.B. in D:\AquaInfo\, wenn AquaInfo auf Laufwerk D installiert wurde.

 

AquaInfo 12 Upgrade

1. Systemvoraussetzungen

Die Installation dieses Upgrades auf die Version 12.0 setzt voraus, dass auf dem Arbeitsplatzrechner bereits eine lauffähige AquaInfo-Version 11 installiert ist. Das Upgrade auf die Version 12.0 ist nicht für eine Neuinstallation geeignet.

2. Installation des Upgrades auf AquaInfo 12.0

Wichtiger Hinweis: Falls Sie Projektdaten in der Demodatenbank Sandhausen.mdb gespeichert haben, führen Sie bitte eine Sicherung oder Umbenennung der Datenbankdatei durch. Die Datei \db\sandhausen.mdb wird bei der Installation des Upgrades auf 12.0 durch eine aktuellere Version ersetzt.

Lesen Sie vor der Installation bitte die Installationsanweisung.

3. Dokumente

4. Download Upgrade AquaInfo 12.0

Softwarewartungsvertrag-Hinweis:
Dieser Download kann nur von Inhabern eines Software-Wartungsvertrages durchgeführt werden. Für den Download benötigen Sie Ihre persönliche SWV-Benutzerkennung und Ihr Kennwort.
Hinweis für den Download:
Laden Sie die ausführbare Installationsdatei bitte auf Ihren Rechner herunter und starten Sie die Datei dann mit einem Doppelklick. Installieren Sie das Paket in dem Pfad Ihrer vorhandenen AquaInfo Installation, also z.B. in D:\AquaInfo\, wenn AquaInfo auf Laufwerk D installiert wurde.

Neu: Mobile Datenerfassung mit AquaInfoMDE

Bereits vor 17 Jahren haben wir zusammen mit der Firma Reustle Systeme für einen großen Wasserversorger in Norddeutschland eine mobile Datenerfassung (MDE) für Grundwasserstände entwickelt. Da die Nachfrage nach MDE-Anwendungen größer denn je ist, hatten wir uns 2015 entschieden, die alte MDE-Entwicklung durch eine moderne plattformübergreifende Variante abzulösen und somit zugleich die technischen Möglichkeiten der neueren Mobilgerätegenerationen zu nutzen. Die neue Version ist auf Android- und iOS-basierten Geräten lauffähig und wird bereits in der Praxis bei einigen AquaInfo-Kunden erfolgreich eingesetzt (Zweckverband-Ostholstein, WW Vechta,TAV Bourtanger Moor, Stadtwerke Gütersloh, Stadtwerke Steinfurt, Fichtner Water, Aquanta, Mindener Wasser GmbH, etc.). Bei weiteren Kunden (z.B. Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband, Stadt Hannover, Mindener Wasser) erfolgt die Einführung im Jahr 2018.

Die Neuentwicklung AquaInfoMDE besteht aus drei Modulen:

  1. Erweiterung: Tourenplanung in AquaInfo
  2. Webserveranwendung AquaInfoWeb
  3. AquaInfoMobil für Mobilgeräte

Um AquaInfo an der MDE-Anwendung auszurichten, wurde in AquaInfo standardmäßig die Tourenplanung ergänzt. Mit ihr können Messstellengruppen als Ablesertouren gekennzeichnet, einer Benutzergruppe (Ablesergruppe) zugeordnet und der Webserveranwendung AquaInfoWeb übergeben werden. Die Zuordnung zu einer Benutzergruppe ermöglicht später eine sichere Übermittlung der Ablesertouren von AquaInfoWeb auf das MDE-Gerät. AquaInfoWeb stellt u.a. neue Tourenpläne zur Abholung (Download) durch die Mobilgeräte bereit und nimmt erfasste Daten abgeschlossener Touren entgegen (Upload). Weiterlesen

Parameter-Update 2016-01

Für die Analysedaten-Schnittstellen TEIS, NiWaDaB und SEBAM werden neue Parameter bereitgestellt. Außerdem wurden in der AquaInfo-Standardliste einige Parameter neu angelegt. Die Installation des Parameter-Updates 2016-01 setzt die Installation von AquaInfo 11 voraus.

  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Trinkwasserdatenschnittstelle TEIS (Stand: 29.01.2016)
  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Trinkwasserdatenschnittstelle NiWaDaB (Stand: 04.02.2016)
  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Analysedatendatenschnittstelle SEBAM (Stand: 30.11.2015)
  • Modul Wasserchemie: Aufnahme neuer AquaInfo-Standardparameter (Anzahl: 74)

Das Parameter-Update 2016-01 ist nur für Nutzer des Moduls Wasserchemie und der Analysedatenschnittstellen TEIS, NiWaDaB und SEBAM erforderlich.

Nähere Informationen zu den Verbesserungen erhalten Sie unter http://download.aquainfo.de/AquaInfo-SW.pdf.

 

 

AquaInfo auf der wat 2015 vom 26. bis 27.10.2015 in Essen

Jährlich kommen rund 800 Interessenten aus dem In- und Ausland aus Versorgungsunternehmen, Industrie, Politik, Forschung, Verwaltung und Kommunen auf die wat (Wasserfachliche Aussprachetagung). Damit gehört die wat, mit ihrer Verbindung von Kongress und Fachausstellung, zu den bedeutendsten Gelegenheiten für den Wissensaustausch zu aktuellen ordnungspolitischen sowie technischen Themen in der Wasserwirtschaft. Weiterlesen

GIS-Aufrufe von AquaInfo-Modulen

AquaInfo GIS-Viewer:

Der AquaInfo-GisViewer wurde entwickelt, um Anwendern von GIS-Systemem die komplexen Daten einer Bohrung oder Meßstelle in einem einfach zu bedienenden Programm in übersichtlicher Art und Weise zu präsentieren. Ein Objekt, das im GisViewer angezeigt werden soll, kann entweder eine Bohrung oder eine Messstelle sein. Um den Aufruf aus möglichst vielen Windows-GIS- Systemen zu gewährleisten, handelt es sich beim GisViewer um eine ausführbare EXE-Datei, die vom GIS über Startparameter gesteuert wird.

Anforderungen an das GIS

Um Bohrungen und Messstellen aus AquaInfo in punkthafter Form in einem GIS darzustellen, muss im GIS eine Funktionalität geschaffen werden, die es dem Anwender erlaubt, den GisViewer zu einem Punkt auf der Karte zu starten. Die Umsetzung dieser Funktionalität muss mit der Script- oder Programmiersprache innerhalb des GIS- Systems erfolgen. Analog zum Aufruf des GisViewers ist es auch möglich, die AquaInfo Module Pegel, Wasserchemie und Geologie für grafische Auswertungen direkt aus dem GIS zu starten. Dies ermöglicht die direkte Anzeige von Bohrprofilen oder GW-Ganglinien im GIS. Eine Übersicht der Aufrufe finden Sie in der Abbildung auf der Rückseite.

AiPfad\AI-Viewer.Exe SystemMDW=AiPfad\Aqua.mdw|UserMDB=AiPfad\System\AI_mbn.mdb|DataBaseName=DbPfad\DbName.mdb|UserId=99999998|ObjIdsList=ID1,ID2,ID3,ID4|SelObjId=ID 2|ObjType=AiObjType|

Startparameter des AquaInfo-GisViewers

  • SystemMDW = AiPfad\Aqua.mdw (Pfad zur Access Arbeitsgruppendatei)
  • UserMDB = AiPfad\System\AI_mbn.mdb (Pfad zur AquaInfo-Mehrbenutzerdatei)
  • DataBaseName = DbPfad\DbName.mdb (Pfad zur AquaInfo-Datenbank)
  • UserId = 99999998 (AquaInfo-Benutzer ID für Gastzugriff)
  • ObjIdsList = ID1,ID2,ID3,ID4 … (Liste mit Objekt-Identifikationsnummern)
  • SelObjId = ID (Identifikationsnummern des Objekts, das
  • angezeigt werden soll)
  • ObjType = AiObjType (Art des anzuzeigenden Objektes, 0=Bohrung, 1=Messstelle)

Beispiel für den Aufruf einer Bohrung:

C:\AquaInfo\AI-Viewer.Exe SystemMDW=C:\AquaInfo\Aqua.mdw|UserMDB=C:\AquaInfo\System\AI_mbn.mdb|DataBaseName=C:\AquaInfo\Db\Sandhausen.mdb|UserId=99999998|ObjIdsList=10008|SelObjId=10008|ObjType=0|

Beispiel für den Aufruf einer Messstelle:

C:\AquaInfo\AI-Viewer.Exe SystemMDW=C:\AquaInfo\Aqua.mdw|UserMDB=C:\AquaInfo\System\AI_mbn.mdb|DataBaseName=C:\AquaInfo\Db\Sandhausen.mdb|UserId=99999998|ObjIdsList=120010|SelObjId=120010|ObjType=1|

Ergebnis des Aufrufs für die Messstelle 120010:

AquaInfo_Gis_Viewer

Modul Geologie

Bohrprofil / Ausbauzeichnung:

Es muss eine gültige Bohrungs-ID (BHRG_STAMM.BHRG_ID) an den Aufruf übergeben werden.

C:\AquaInfo\AI-GEO.EXE DB=C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB|SQL=SELECT * FROM AI_BHRG_STAMM WHERE BHRG_ID IN(10008);|ID=10008|HEADER=Überschrift 1|USERID=99999998|

Modul Pegel

Es muss eine gültige Messstellen-ID (MEST_STAMM.MEST_ID) an den jeweiligen Aufruf übergeben werden.

Grundwasserganglinie:

C:\AquaInfo\AI-PEGEL2.EXE DB=C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB|USERID=99999998|SQL=SELECT * FROM AI_MEST_STAMM WHERE MEST_ID=110150;|MEST_ID=110150|CAPTION1=Überschrift 1|CAPTION2=Überschrift 2|

Jahresvergleich Grundwasserganglinie:

C:\AquaInfo\AI-Jahresvergleich.EXE DB=C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB|USERID=99999998|SQL=SELECT * FROM AI_MEST_STAMM WHERE MEST_ID=110150;|MEST_ID=-1|CAPTION1=Überschrift 1|CAPTION2=Überschrift 2|J_VGL=TRUE|

Grimm-Strele Trendauswertung:

C:\AquaInfo\AI-PEGEL2.EXE DB=C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB|USERID=99999998|SQL=SELECT * FROM AI_MEST_STAMM WHERE MEST_ID=110150;|MEST_ID=110150|CAPTION1=Überschrift 1|CAPTION2=Überschrift 2|GR_ST=TRUE|

Modul Grundwasserchemiedaten:

Die nachfolgenden Aufrufe listen die messstellenbezogenen Auswertungen auf. Als ID muss eine gültige Messstellen-ID (MEST_STAMM.MEST_ID) übergeben werden.

Parametertrend:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=1 /ID=412010

Spannweitendiagramm:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=3 /SQL=SELECT PROB_ID AS ID FROM AI_CGW_PROB WHERE MEST_ID=412010 ORDER BY PROB_ID;

Piper-Diagramm:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=8 /SQL=SELECT PROB_ID AS ID FROM AI_CGW_PROB WHERE MEST_ID=412010 ORDER BY PROB_ID;

Schoellerdiagramm:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=4 /SQL=SELECT PROB_ID AS ID FROM AI_CGW_PROB WHERE MEST_ID=412010 ORDER BY PROB_ID;

Verteilungsdiagramm:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=7 /SQL=SELECT PROB_ID AS ID FROM AI_CGW_PROB WHERE MEST_ID=412010 ORDER BY PROB_ID;

 

Automatische DB-Komprimierung mit Windows Aufgabenplanung

Sehr geehrte AquaInfo-Kundinnen und -Kunden,

In einer AquaInfo-Mehrbenutzerumgebung kann die Komprimierung von AquaInfo-Datenbanken – je nach Größe der DB und Zugriffsgeschwindigkeit – einige Minuten in Anspruch nehmen. In dieser Zeit kann kein Benutzer mit AquaInfo die Datenbank bearbeiten. Sinnvoll ist daher eine automatische DB-Komprimierung, die zu einer bestimmten Uhrzeit in der Nacht durch einen Trigger durchgeführt wird.

Eine ausführliche Beschreibung, wie ein solcher Aufgabentrigger unter Windows erstellt wird, erhalten Sie in dieser PDF-Datei:

Das dazugehörige Setup können sie hier herunterladen:

Ein Anmeldung mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort ist in diesem Fall nicht erforderlich.Sollten sich dennoch unerwartete Schwierigkeiten beim Download ergeben, so senden Sie uns bitte eine E-Mail mit detaillierter Problembeschreibung. Wir werden umgehend eine Lösung für Sie finden.