Kategorie-Archiv: Support

Download

AquaInfo Service Pack 3 für Version 11

Die Installation des Service Pack 3 setzt die Installation von AquaInfo 11 voraus.

Das SP3 für AquaInfo 11 ist für alle AquaInfo-Nutzer zu empfehlen. Nähere Informationen zu den Verbesserungen erhalten Sie unter AquaInfo-SW.PDF.

Mit dem SP3 werden – neben der Beseitigung kleinerer Fehler – einige neue Funktionen bereitgestellt, die das Arbeiten mit AquaInfo noch komfortabler machen. Außerdem werden für den evtl. Einsatz von AquaInfoMDE neue Verwaltungsfunktionen implementiert. Die wichtigsten Verbesserungen im Überblick:

Änderungen und neue Funktionen des SP3:

  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Trinkwasserdatenschnittstelle TEIS (Stand: 20.06.2016)
  • Modul Explorer: Export von Stammdaten einer einzelnen Messstelle
  • Modul Explorer: Verwaltung von MDE-Daten (siehe Kap.17)
  • Modul Explorer: Verbesserung des SQL-Editors für Projektabfragen – Abfangen einiger Syntaxfehler
  • Modul Kartendarstellung: Standard WMS-Dienst beim Starten automatisch laden
  • Modul Wasserchemie: Export von Probenanalysedaten einer einzelnen Messstelle
  • Modul Wasserchemie: Export Probenanalysedaten – letzte Zeiteinstellung laden
  • Modul Wasserchemie: Export Probenanalysedaten – Export Parametergruppe (Zeilen) erweitert
  • Modul Wasserchemie: Count-Anzeige für die Anzahl von Parametern ausgewählter Parametergruppen bzw. -abfragen

 

 

AquaInfoMDE als DEMO (ab Juli 2016)

Allen Kunden, die Interesse an der mobilen Erfassung von Abstichsdaten im Gelände haben, bieten wir die Möglichkeit, AquaInfoMDE im Gelände kostenlos zu testen. Erforderlich ist hierfür ein Smartphone oder Tablet mit dem Betriebssystem Android oder iOS.

Ihr Vorbereitungsaufwand ist gering. So wird es gemacht:

  1. SP3 für Version 11 installieren
  2. eine Tourvorlage in Ihrer AquaInfo-Datenbank erstellen (siehe Kap. 17.1.1) und Unter- und Obergrenzen automatisch ermitteln lassen (siehe Kap. 17.1.3)
  3. Tourvorlage/Projektgruppe mit Stammdaten, Abstichsdaten und Messpunkthöhen als Projektdatei exportieren (*.prm) und an info@geoconcept-systeme.de mit dem Stichwort MDE DEMO senden.
  4. Wenn Sie über Bilddateien (z.B. jpg, png) von Messstellen verfügen, können wir diese ebenfalls auf Ihr MDE-Gerät laden. Das Foto der betreffenden Messstelle wird nach Auswahl einer Messstelle angezeigt, wenn die Bilddatei entsprechend der MEST_ID in AquaInfo benannt ist (z.B. 2180130.jpg oder 2180130_01_01.jpg)
  5. Weitere Informationen zum Download und Bedienung der DEMO erhalten Sie dann von uns per e-Mail

 Produktflyer AquaInfo MDE:

Softwarewartungsvertrag-Hinweis:
Dieser Download kann nur von Inhabern eines Software-Wartungsvertrages durchgeführt werden. Für den Download benötigen Sie Ihre persönliche SWV-Benutzerkennung und Ihr Kennwort.
Hinweis für den Download:
Laden Sie die ausführbare Installationsdatei bitte auf Ihren Rechner herunter und starten Sie die Datei dann mit einem Doppelklick. Installieren Sie das Paket in dem Pfad Ihrer vorhandenen AquaInfo Installation, also z.B. in D:\AquaInfo\, wenn AquaInfo auf Laufwerk D installiert wurde.
Download

AquaInfo Service Pack 2 für Version 11

Die Installation des Service Pack 2 setzt die Installation von AquaInfo 11 voraus.

Nähere Informationen zu den Verbesserungen finden Sie in der PDF-Datei AquaInfo-SW.PDF.

Mit dem SP2 für AquaInfo 11 erfolgt u.a. eine Umstellung der Installation, um die aktuellen und zukünftigen Standards des Betriebssystems Windows zu erfüllen (Windows-konforme Installation). Mit dem Update werden alle Dateien, die einen schreibenden Zugriff benötigen, aus dem AquaInfo Installationsverzeichnis ausgelagert, so dass nur noch Dateien mit lesendem Zugriff im Verzeichnis verbleiben. Die wichtigsten Verbesserungen im Überblick:

Weiterlesen

Download

Parameter-Update 2016-01

Für die Analysedaten-Schnittstellen TEIS, NiWaDaB und SEBAM werden neue Parameter bereitgestellt. Außerdem wurden in der AquaInfo-Standardliste einige Parameter neu angelegt. Die Installation des Parameter-Updates 2016-01 setzt die Installation von AquaInfo 11 voraus.

  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Trinkwasserdatenschnittstelle TEIS (Stand: 29.01.2016)
  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Trinkwasserdatenschnittstelle NiWaDaB (Stand: 04.02.2016)
  • Modul Wasserchemie: Aktualisierung der Analysedatendatenschnittstelle SEBAM (Stand: 30.11.2015)
  • Modul Wasserchemie: Aufnahme neuer AquaInfo-Standardparameter (Anzahl: 74)

Das Parameter-Update 2016-01 ist nur für Nutzer des Moduls Wasserchemie und der Analysedatenschnittstellen TEIS, NiWaDaB und SEBAM erforderlich.

Nähere Informationen zu den Verbesserungen erhalten Sie unter http://download.aquainfo.de/AquaInfo-SW.pdf.

 

 

AquaInfo_Gis_Viewer

GIS-Aufrufe von AquaInfo-Modulen

AquaInfo GIS-Viewer:

Der AquaInfo-GisViewer wurde entwikkelt, um Anwendern von GIS-Systemem die komplexen Daten einer Bohrung oder Meßstelle in einem einfach zu bedienenden Programm in übersichtlicher Art und Weise zu präsentieren. Ein Objekt, das im GisViewer angezeigt werden soll, kann entweder eine Bohrung oder eine Messstelle sein. Um den Aufruf aus möglichst vielen Windows-GIS- Systemen zu gewährleisten, handelt es sich beim GisViewer um eine ausführbare EXE-Datei, die vom GIS über Startparameter gesteuert wird.

Anforderungen an das GIS

Um Bohrungen und Messstellen aus AquaInfo in punkthafter Form in einem GIS darzustellen, muss im GIS eine Funktionalität geschaffen werden, die es dem Anwender erlaubt, den GisViewer zu einem Punkt auf der Karte zu starten. Die Umsetzung dieser Funktionalität muss mit der Script- oder Programmiersprache innerhalb des GIS- Systems erfolgen. Analog zum Aufruf des GisViewers ist es auch möglich, die AquaInfo Module Pegel, Wasserchemie und Geologie für grafische Auswertungen direkt aus dem GIS zu starten. Dies ermöglicht die direkte Anzeige von Bohrprofilen oder GW-Ganglinien im GIS. Eine Übersicht der Aufrufe finden Sie in der Abbildung auf der Rückseite.

AiPfad\AI-Viewer.Exe SystemMDW=AiPfad\Aqua.mdw|UserMDB=AiPfad\System\AI_mbn.mdb|DataBaseName=DbPfad\DbName.mdb|UserId=99999998|ObjIdsList=ID1,ID2,ID3,ID4|SelObjId=ID 2|ObjType=AiObjType|

Startparameter des AquaInfo-GisViewers

  • SystemMDW = AiPfad\Aqua.mdw (Pfad zur Access Arbeitsgruppendatei)
  • UserMDB = AiPfad\System\AI_mbn.mdb (Pfad zur AquaInfo-Mehrbenutzerdatei)
  • DataBaseName = DbPfad\DbName.mdb (Pfad zur AquaInfo-Datenbank)
  • UserId = 99999998 (AquaInfo-Benutzer ID für Gastzugriff)
  • ObjIdsList = ID1,ID2,ID3,ID4 … (Liste mit Objekt-Identifikationsnummern)
  • SelObjId = ID (Identifikationsnummern des Objekts, das
  • angezeigt werden soll)
  • ObjType = AiObjType (Art des anzuzeigenden Objektes, 0=Bohrung, 1=Messstelle)

Beispiel für den Aufruf einer Bohrung:

C:\AquaInfo\AI-Viewer.Exe SystemMDW=C:\AquaInfo\Aqua.mdw|UserMDB=C:\AquaInfo\System\AI_mbn.mdb|DataBaseName=C:\AquaInfo\Db\Sandhausen.mdb|UserId=99999998|ObjIdsList=10008|SelObjId=10008|ObjType=0|

Beispiel für den Aufruf einer Messstelle:

C:\AquaInfo\AI-Viewer.Exe SystemMDW=C:\AquaInfo\Aqua.mdw|UserMDB=C:\AquaInfo\System\AI_mbn.mdb|DataBaseName=C:\AquaInfo\Db\Sandhausen.mdb|UserId=99999998|ObjIdsList=120010|SelObjId=120010|ObjType=1|

Ergebnis des Aufrufs für die Messstelle 120010:

AquaInfo_Gis_Viewer

Modul Geologie

Bohrprofil / Ausbauzeichnung:

Es muss eine gültige Bohrungs-ID (BHRG_STAMM.BHRG_ID) an den Aufruf übergeben werden.

C:\AquaInfo\AI-GEO.EXE DB=C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB|SQL=SELECT * FROM AI_BHRG_STAMM WHERE BHRG_ID IN(10008);|ID=10008|HEADER=Überschrift 1|USERID=99999998|

Modul Pegel

Es muss eine gültige Messstellen-ID (MEST_STAMM.MEST_ID) an den jeweiligen Aufruf übergeben werden.

Grundwasserganglinie:

C:\AquaInfo\AI-PEGEL2.EXE DB=C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB|USERID=99999998|SQL=SELECT * FROM AI_MEST_STAMM WHERE MEST_ID=110150;|MEST_ID=110150|CAPTION1=Überschrift 1|CAPTION2=Überschrift 2|

Jahresvergleich Grundwasserganglinie:

C:\AquaInfo\AI-Jahresvergleich.EXE DB=C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB|USERID=99999998|SQL=SELECT * FROM AI_MEST_STAMM WHERE MEST_ID=110150;|MEST_ID=-1|CAPTION1=Überschrift 1|CAPTION2=Überschrift 2|J_VGL=TRUE|

Grimm-Strele Trendauswertung:

C:\AquaInfo\AI-PEGEL2.EXE DB=C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB|USERID=99999998|SQL=SELECT * FROM AI_MEST_STAMM WHERE MEST_ID=110150;|MEST_ID=110150|CAPTION1=Überschrift 1|CAPTION2=Überschrift 2|GR_ST=TRUE|

Modul Grundwasserchemiedaten:

Die nachfolgenden Aufrufe listen die messstellenbezogenen Auswertungen auf. Als ID muss eine gültige Messstellen-ID (MEST_STAMM.MEST_ID) übergeben werden.

Parametertrend:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=1 /ID=412010

Spannweitendiagramm:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=3 /SQL=SELECT PROB_ID AS ID FROM AI_CGW_PROB WHERE MEST_ID=412010 ORDER BY PROB_ID;

Piper-Diagramm:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=8 /SQL=SELECT PROB_ID AS ID FROM AI_CGW_PROB WHERE MEST_ID=412010 ORDER BY PROB_ID;

Schoellerdiagramm:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=4 /SQL=SELECT PROB_ID AS ID FROM AI_CGW_PROB WHERE MEST_ID=412010 ORDER BY PROB_ID;

Verteilungsdiagramm:

C:\AquaInfo\CHART32.EXE C:\AquaInfo\DB\SANDHAUSEN.MDB /User_ID=99999998 /Typ=7 /SQL=SELECT PROB_ID AS ID FROM AI_CGW_PROB WHERE MEST_ID=412010 ORDER BY PROB_ID;

 

Download

Patch für AquaInfo-Version 11

Sehr geehrte AquaInfo-Kundinnen und -Kunden,

am 30.06.2015 hatten wir die AquaInfo-Version 11 bereit gestellt. Trotz einer intensiven Testphase blieb ein schwerer Fehler unentdeckt. Es betrifft den Import von Wasserproben über AquaInfo-Projektdateien, die aus AquaInfo 10 oder älter erzeugt worden sind. Die Daten werden schlicht nicht übernommen. Wir bitten um Entschuldigung. Das Upgrade auf unserer Downloadseite http://swv.aquainfo.de/aquainfo-11-0-upgrade haben wir zwischenzeitlich am 07.07.2015 um 12:00 aktualisiert.

Sollten Sie vor der Aktualisierung das Upgrade heruntergeladen haben und das Modul Wasserchemie nutzen, führen Sie bitte diesen Patch aus.

 

Download

AquaInfo 10 Patch für BOISS Nutzer

In der BOISS-Version von AquaInfo wurden bestimmte stratigraphische Kürzel (u.a. für Bleiglanzbank, Bochinger Horizont und Bochinger Bank) ab der Version 9.0 nicht mehr im Bohrprofil nach DIN 4023 dargestellt.

Mit der Installation dieses Patches wird das Problem beseitigt. Eine Neuerfassung der betreffenden Schichtdatensätze oder ein erneuter Export zum AfU der Stadt Stuttgart ist nicht erforderlich. Der Patch ist nur für BOISS-Nutzer bestimmt.

Download

AquaInfo 10 Patch für Nutzer der Analysedaten-Importschnittstellen NLGA (NiWaDaB)

Mit dem SP5 für die AquaInfo-Version 10.0 wurde die Trinkwasserdatenschnittstelle TEIS und somit auch die Parameterliste für das NLGA (NiWaDaB) und ADIS aktualisiert. Leider ist vom IWW eine Liste veröffentlicht worden, in der für zwei Parameter dieselbe Codierung (TE bzw. Te) verwendet wird. Dieser Fehler kann dazu führen, dass der Parameter „Temperatur bei Entnahme” über die Schnittstellen NLGA, ADIS3 und ADIS4 als „Tellur” importiert wird. Wir haben sowohl den IWW als auch das NLGA bereits informiert. Das Problem besteht nicht für die Schnittstelle TEIS, da diese für die eindeutige Identifizierung nicht die TEIS-Parameterkurzbezeichnung, sondern die ZID verwendet.

Um zwischenzeitlich einen fehlerhaften Import in AquaInfo zu vermeiden, stellen wir diesen Patch bereitgestellt, dessen Ausführung das Problem für den Import von Analysedaten im NLGA-Format beseitigt.

Die Durchführung ist daher für Nutzer der Trinkwasserdaten-Importschnittstelle NLGA unbedingt zu empfehlen.

Für die AquaInfo Importschnittstellen ADIS3 und ADIS4, die ebenfalls die Teiskurzbezeichnung für die eindeutige Identifizierung von Parametern verwenden, kann das Problem leider noch nicht gelöst werden. Hier muss eine Reaktion des IWW abgewartet werden.